Coffee to go!

Caffe latte1

Ohne Zucker und Zuckerersatzstoffe

Kaffee steht in Österreich für Genuss, gesellschaftliches Beisammensein, Tradition und Trinkkultur. Nein, denken Sie jetzt bitte nicht an die dazu passende Mehlspeise. Schon vergessen!? Wir wollten uns momentan doch darum bemühen etwas vom Zucker wegzukommen😉 Bleiben wir also bitte gedanklich bei dem Getränk, das für uns Österreicher zum täglichen Lebenselixier gehört. Kaffee hat ungerechtfertigterweise einen schlechteren Ruf als er ihn verdienen würde. Tatsächlich gibt es aus ernährungsmedizinischer Sicht keinen Grund vom Kaffeekonsum in moderaten Mengen (sprich nicht mehr als 2-3 Espressi pro Tag) abzuraten. Wissenschaftliche Studien belegen, dass moderater Kaffeekonsum zu einem reduzierten Risiko für Diabetes und Leberkrebs führt. Moderater Konsum natürlich ohne Zucker! Obwohl es in meiner Heimatstadt Wien wundervolle Kaffeehäuser gibt, trinke ich ab und zu gerne den berühmten „coffee to go“. Dieser Trend scheint nicht nur mich zu interessieren, sondern auch viele andere Konsumenten. Denn auch in den Supermarktregalen findet man ein stetig wachsendes Angebot an Kaffeefertiggetränken. Leider enthalten diese entweder Zucker oder Zuckerersatzstoffe, weswegen sie bei mir bereits Ende August auf der Abschussliste landeten. Auch wenn ich ganz gut ohne diese Fertigprodukte leben kann, habe ich mich sehr gefreut, dass ich doch noch ein Produkt gefunden habe, das tatsächlich keinen Zucker oder andere Ersatzstoffe enthält! Leider habe ich es bis jetzt nur bei der Metro (gut für die, die eine Zugangsberechtigung haben) entdeckt. Vielleicht bekommt man es aber auch noch in anderen Lebensmittelgeschäften? Unterm Strich wäre es aber sowieso wünschenswert den guten Kaffee schwarz in seiner natürlichen Form zu genießen, um seine Aromen in vollem Umfang zu schmecken. Probieren Sie es aus und tauchen Sie mit mir in neue Geschmackserlebnisse! Bis demnächst im Kaffeehaus…

5 Gedanken zu „Coffee to go!

  1. Ich habe jetzt gerade im Internet die Nährstoffangaben zu Cafe Latte Espresso zero nachgelesen und die weisen für 5 gramm KH sehr wohl 5 gramm Zucker aus, das kann natürlich Milchzucker sein, aber Zucker ist Zucker – oder?

    • Der natürliche Milchzucker aus der Milch oder auch der in Obst enthaltene Fruchtzucker sind erlaubt – siehe Projekt/Regeln. Es geht darum, jede Form von künstlichem und unnatürlichem Zuckerzusatz zu vermeiden! Wenn wir auf jede Art von Zucker verzichten würden, müssten wir ja auch Obst weglassen und das wäre weder gesund noch sinnvoll…

      • Danke für die Antwort, aber wie kann ich das alleine aufgrund der Nährwertangaben unterscheiden?

      • Der konkrete Fall interessiert mich eh´ nicht, aber jetzt habe ich verstanden, was Sie meinen: wenn da steht: Maltodextrin oder Fructose etc., weiß ich, dass Zucker zugesetzt wurde und, wenn es das nicht tut, aber Zucker ausgewiesen ist, ist es der Milchzucker – das meinen Sie? DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s